Hochsitz Rotte/ Februar 5, 2018

Jagd und Hund 2018

Vom 30.01.2018 bis zum 04.02.2018 war die größte Ausstellung zum Thema Jagd in den Westfalenhallen Dortmund, die Jagd und Hund und wir von der Hochsitz Rotte waren dabei!
Gut 80000 Besucher schauten sich die über 800 Stände an und gaben im Durchschnitt ca. 600 Euro aus. Neben Waffen, Fahrzeugen, Kleidung, Hundebedarf und anderen unvermeidlichen Jagdutensilien, lag unser besonderes Augenmerk natürlich auf den Reviereinrichtungen und hier im Besonderen auf den Hochsitzen. Schon von weitem konnte Waidmann*frau in Halle 3b die alle überragenden Hochsitze und Kanzeln der einzelnen Anbieter erkennen.
Mit Hochglanzprospekten und Messeangeboten buhlten die Anbieter um jeden Besucher, wobei die Verkäufer und Berater mit geschultem Blick potenzielle Interessenten auszumachen versuchten. Natürlich informierten wir uns bei unseren Partnern und verschiedenen Anbietern, welche Erneuerungen im Jagdjahr 2018/19 auf uns zukommen und wurden leider etwas enttäuscht. Anscheinend schauen sich doch nicht alle Partner unseren Blog an und vertrauen auf unsere Recherchen bzw. auf hören auf Standnachbarn, denn mit erschrecken machten wir einige Bauten aus, die sich so gar nicht an die UVV halten.

Hochsitze unter Berücksichtigung der UVV

Im Gespräch mit verschiedenen Anbietern stellten wir leider fest, dass Unfallverhütung oftmals Sache der Käufer ist und dies auch direkt kommuniziert wird.
Ein typisches Beispiel sind die angebrachten Leitersprossen. Natürlich liest nicht jeder Hersteller die UVV durch und dann auch noch weiterführende Literatur der Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz (VSG), allerdings sollte jeder Hochsitzbauer das nötige Absichern von Leitersprossen berücksichtigen und auch kennen. Bei unserer Nachfrage bei einem Standbetreiber, der diese nur „angenagelt“ hatte, erwiderte der Berater: „Dies kann der Käufer vor Ort selber entscheiden, wie er die Sprossen absichert.“
Gerade solche Aussagen stärken uns in unserer Arbeit! Wir wollen nicht als Besserwisser auftreten, die es überall und zu jedem Thema gibt, aber wir möchten allen Jäger*innen hilfreich zur Seite stehen und dies besonders bei Reviereinrichtungen.

Messeerkenntinsse Jagd und Hund

Egal wo und mit wem auf einer Messe gesprochen wird, sollte doch Vorsicht geboten sein! Jeder Verkäufer und Berater kennt die Vorteile seines Produktes und bestimmt auch die Preise für dieses selbst. Genau dieses selbst sollten wir auch in unseren Entscheidungen berücksichtigen! Nicht alle angebotenen Produkte entsprechen den Bestimmungen, denen sie unterliegen und können eine Gefahr für Nutzer und Unbeteiligte darbieten. Daher sind wir selbst verpflichtet uns zu informieren und ggf. das vermendlich günstige Produkt zu ignorieren. Nach unsren ersten hier geschilderten Eindrücken, werden wir in den nächsten Tagen unsere Erkenntnisse und Gedanken zu der diesjährigen Messe zusammenfassen und etwas ausführlicher berichten.

Besonders werden wir in den nächsten Tagen unsere Erkenntnisse zu den Hochsitzen und anderen Reviereinrichtungen zusammenfassen und versuchen einen guten Überblick zu geben und besonders die Vorteile und kleinen Veränderungen für 2018/19 zusammenfassen.

Bis dahin bleibt uns wie immer nur zu wünschen immer einen guten Anblick zu haben, von wo auch immer ihr herunter schaut!

Eure Hochsitz Rotte

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere