3G Kameras

echo adrotate_ad(8, true, 0, 0);

Unerlässliche Helfer

Während der Drückjagdsaison brauchen Waidleute zuverlässige Informationen.
Um das Revier nicht „leer“ zu pirschen empfehlen wir Kameras, die mit einer SIM Karte ausgestattet werden können. Dadurch sind sie in mobilen Netzwerken und Bilder können so an die angegebene E-Mailadresse oder in Kooperation mit einigen Apps an genau diese gesendet werden.
Viele schrecken vor zu hohen Kosten zurück, aber auch hier gibt es deutliche Unterschiede. Wer ein wenig vergleicht, findet seine 3G Kamera ohne hohe Folgekosten schnell und einfach, wie wir in der unten stehenden Liste beweisen!
Als kleinen Tipp im Voraus empfehlen wir einen Vertrag bei Netzclub abzuschließen. Jeder Haushalt kann einen Vertrag abschließen, bei dem die Datenübertragung bis zu einem gewissen Volumen kostenfrei ist. Dieser Vertrag finanziert sich über die Telefon- und SMS-Gebühren, die bei 3G Kameras nicht anfallen müssen.

Hier eine Liste mit unterschiedlichen 3G Kameras, von verschiedenen Anbietern:

Anzeige

Bild Name Anbieter Preis Vor- und Nachteile

3G 2G 16MP Full HD Wildkamera HC-700G Amazon159,90€siehe Produktbeschreibung
s.o.3G 2G 16MP Full HD Wildkamera HC-700Gebay132,99€s.o.
SEISSIGER Special-Cam-3 Amazon349,-€siehe Produktbeschreibung
s.o.SEISSIGER Special-Cam-3ebay299,-€s.o.


s.o.


SEISSIGER Special-Cam-3
FRANKONIA
(hier nicht direkt zum Produkt)

264,-€
siehe Produktbeschreibung
Sparset Dörr SnapShot Mobil 5.1 Amazon339,95€siehe Produktbeschreibung
s.o.Dörr SnapShot Mobil 5.1 ebay300,-€ (kein Set)siehe Produktbeschreibung
ICUserver SIM-Karte inkludiert Amazon284,-€
( + Zusatzkosten für Sim Vertrag)
siehe Produktbeschreibung
s.o.ICUserver SIM-Karte inkludiert ebay269,99€ ( + Zusatzkosten für Sim Vertrag)siehe Produktbeschreibung

Abschließend finden wir das Angebot von Frankonia verlockend und hoffen ihr bekommt eure 3G Kameras noch zu diesen guten Preisen. In den Testberichten schließt auch die ICUserver sehr gut ab, da sie in der Handhabung recht einfach ist. Das Billigprodukt haben wir nirgends bewertet gefunden.
Daher lautet unsere Empfehlung für die erste Kamera:

    • Seissiger Kamera (bei Frankonia im Angebot)
    • Netzclub Simkarte bestellen
    • Fertig

Falls es dann irgendwann eine zweite Kamera geben soll, kann entweder ein neuer Kunde eine weitere Sim beantragen, oder man greift dann direkt auf die ICUserver zurück.
Die Kosten für die Datenübertragung halten sich mit knapp 30,-€/Jahr auch in Grenzen.

Waidmannsheil und immer einen guten Anblick von wo auch immer ihr herunter schaut!

Eure Hochsitz Rotte